Muse vermisst

am

M A T T…genau so fühle ich mich seit paar Tagen. Es gibt keinen bestimmten Grund dafür, eher sind es mehrere kleine Gründchen, die zu dem Gemütszustand führen.

Kennt ihr diese Menschen, die sich im Winter darüber aufregen, dass es zu kalt ist und im Sommer zu heiß?? Ja, ich hebe auch gerade den Finger…so was blödes. Wobei mich momentan nicht die Temperaturen, sondern dieses sonnenlose-trist-grau-Wetter nervt. Die Tage sind eh kurz und gefühlt zu fast jeder Tagesform ist es dunkel. 

Dann kommt noch Minas Erkältung dazu. Sie schläft schlecht, weil die Nase dicht ist und gehustet wird bis manchmal sogar wieder der Abendbrei hoch kommt. Ihr Medizin zu geben ist ein Kampf, jedes einzelne mal. Und da sie, wie ihre Mutter, schnell reizbar ist, haben wir Mutter und Tochter drei wunderschöne Tage hinter uns gefolgt von einer Krise zur nächsten. Wenn zu alledem wenig Schlaf noch hinzu kommt, steht der Winterdepression nichts mehr Wege…

PS: Wünsche an dieser Stelle all denen, die es auch erwischt hat, gute und schnelle Genesung.

– Eure Pelin auf der Suche

Advertisements