Apokalypse wo?

Warum kaufen die Menschen kurz vor den Feiertagen ein, als würde die Welt untergehen?? Jetzt rufen alle Klug*+?#=!er auf „Na, Du gehörst doch auch dazu!“ Ja nee eigentlich ja nicht…aber irgendwie bin ich da in was hineingeraten und bekoche mit meinen mehr als bescheidenen Kochkünsten ein paar geladene Gäste am 2. Weihnachtstag. Da ich nicht an Heiligabend los wollte und trotzdem zusehen muss, das bestimmte Lebensmittel nicht verderben, kam nur der heutige Tag in Frage.

Olga ist meine Sous Chefin. Wir haben uns gestern auf die Gerichte festgelegt und haben heute alle Zutaten besorgt.

Als Vorspeise gibt es eine bekömmliche Gemüsesuppe, da der Hauptgang deftig ausfällt. Um alle Bäuche glücklich zu machen, haben wir uns für zwei Hauptgänge entschieden.

Zum einen wird „Lammkotelett mit Kartoffeln“ serviert. Zu dem Menü hat uns folgendes Rezept  inspiriert, gefunden auf http://www.chefkoch.de/rezepte/1626581269882971/Lammrippchen-mit-Kartoffeln-im-Ofen.html

…damit ihr eine Vorstellung habt, wie das Ganze in etwa aussehen soll. In einem anderen Beitrag werde ich Euch unsere Kreationen präsentieren.


Zum anderen gibt es für die Fischliebhaber „Lachs im Wirsing-Blätterteigmantel“ gefunden auf http://www.lecker.de/lachs-im-wirsing-blaetterteigmantel-63860.html


Anders als im Rezept, haben wir uns als Beilage für Zupfnudeln entschieden. 

Zum Abschluss für das perfekte nicht-Promi-Dinner gibt es Olgas berühmt berüchtigten Schokoladenkuchen. In meinem Schokoladenhimmel ist Olgas Kuchen das Pendant zu Nutella als Brotaufstrich. 

Sollte der Abend essenstechnisch eine totale Katastrophe werden, futter ich mir den Frust mit dem Schokikuchen weg!

PS: Ich war bis gestern noch der Meinung, die Dinger heißen Schnupfnudeln…Peliiiiiiiin, von Schnupfen oder wie-.-

– Eure Pelin hat überlebt 

Advertisements