Yoganer

Irgendwie scheint jeder um einen herum etwas für seine Gesundheit zu tun. Nichts gewöhnliches wie der Otto Normalverbraucher, sondern hochmodern und ausgefallen muss es sein. 

Um den heutigen Standard von gesundem und erfolgreichem Lifestyle zu entsprechen, reicht es nicht auf Zigaretten / Alkohol zu verzichten, sich ausgewogen zu ernähren und in Bewegung zu bleiben. Tsss…alles Wischiwaschi. Im besten Fall bist du Veganer, im schlimmsten Fall verzichtest Du auf einfache Kohlenhydrate, trinkst grüne Smoothies und ernährst Dich nur von Bio-Lebensmitteln. Ääääh ja, also ich kaufe Bio-Eier…passt!

Sport mindestens 6 mal die Woche in Form von Pilates, Yoga und Thaiboxen. Hmm okay…gehe mit Mina in der Kinderkarre spazieren. Ist gefühlt genau so anstrengend und effektiv.

Um die restlichen Stunden produktiv zu füllen, wird neben dem Dualstudium ein Start-up-Unternehmen gegründet. Leute, wenn ihr wüsstest wie produktiv mein Gehirn nach Ideen rattert, damit ich mit 30 in Rente gehen kann…also bin ich theoretisch genau so auf Zack!

Klar, habe ich absichtlich alles sehr überspitzt dargestellt, trotz alledem gibt es solche Menschen. Sie sind unter uns!! Beneide ich diese Überflieger…in keinster Weise. Neid ist total ekelig und völlige Zeitverschwendung. Im Gegenteil, ich finde es bewundernswert, wenn jemand sich für seine Ziele und den gewünschten Erfolg so reinhängt.

So lange Du keinem anderen mit Deinem Lebensstil schadest, sollte jeder für sich entscheiden dürfen, was er / sie im Leben erreichen oder sein möchte. Deswegen sehe ich das ganz gelassen, dass ich kein Yoganer bin…

PS: Ich gestehe hiermit zu meiner Schande, dass ich heute mehrmals Meeresbewohner zu einer ungesunden Coke verspeist habe. 

– Eure ungesunde Pelin 

Advertisements