(Un)produktiv

„NICHTSTUN IST NICHT GLEICH NICHTS TUN“ gelesen auf http://m.fitforfun.de/beauty-wellness/gesundheit/langeweile-dolce-far-niente-warum-langeweile-gesund-und-produktiv-sein-kein_aid_14097.html

Sogar das Tippen auf dem Smartphone scheint heute anstrengend zu sein, das sieht zumindest mein Daumen genau so. Für Tage wie diese empfinde ich eine Art Hassliebe. 

Sie sind einfach nur langweilig und der ganze Tag läuft in Slow Motion. Wenn ich schon morgens nicht in die Gänge komme, bin ich total träge. Und gibt man sich diesem Zustand erstmal hin, dann steht dem nichts Tun nichts mehr im Weg.

Zeitgleich verleiht es mir neuen Elan. In meinem Kopf schwirren Gedanken hin und her. Ich hake meine imaginäre „Gedanken-Einkaufsliste“ ab, indem ich alle Gänge, Regale, Produkte in meinem Kopf neu ordne und gegebenenfalls  aussortiere. Ich räume auf und schaffe somit Platz für neue, nützliche Ideen.

Am Ende des Tages kann ich es kaum abwarten, dass es morgen ist und freue mich schon auf das viele Nicht-Nichts-Tun!

PS: Mir will einfach nichts einfallen…bin zu müde von dem ereignisreichen Tag-.-

– Eure nicht nicht Pelin

Advertisements